Zwei Studierende der Universität Bayreuth absolvierten Bayerische EliteAkademie

 Zwei Studierende der Universität Bayreuth absolvierten Bayerische EliteAkademie 

Anspruchsvolles studienbegleitendes Programm bereitet herausragende und engagierte Studie-rende auf Führungsaufgaben in der Wirtschaft vor 

article source Linda Richter und Elena Quist, zwei Studentinnen der Universität Bayreuth, gehörten zu den 28 Absolventinnen und Absolventen des 14. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie, die jetzt ihre Teilnahmezertifikate von Wissenschafts-staatssekretärs Bernd Sibler erhielten.

http://berrytenhoven.nl/map251 Die Bayerische EliteAkademie ist eine Stiftung der bayerischen Wirtschaft, die herausragende und engagierte Studierende in einem studienbegleitenden Zusatzprogramm auf Führungsaufgaben in der Wirtschaft vorbereitet.

continue reading  

321-Zertifikate-BayerischeEliteAkademie-LindaRichter-ElenaQuist 321-Zertifikate-BayerischeEliteAkademie-LindaRichter-ElenaQuist2

Linda Richter (linkes Foto) und Elena Quist (rechts), zwei Studentinnen der Universität Bayreuth, gehörten zu den 28 Absolventinnen und Absolventen des 14. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie, die jetzt ihre Teilnahmezertifikate von Wissenschaftsstaatssekretärs Bernd Sibler erhielten.

Linda Richter studierte ‚Internationale Wirtschaft und Entwicklung‘ (BA) an der Universität Bayreuth und bewarb sich für das studienbegleitende Zusatzprogramm der Bayerischen EliteAkademie. „Das Konzept der Bayerischen EliteAkademie passt sehr gut in meine Wertvorstellung. Wirtschaft und Führung bedeutet Verantwortung für den Menschen und die Gesellschaft“, erläutert die 27-Jährige ihre Beweggründe für ihre Bewerbung und fährt fort: „Auf ihrer Homepage stellt die EliteAkademie u.a. folgende Fragen ‚Willst du Verantwortung übernehmen?‘, ‚Willst du etwas bewegen in deinem Leben?‘, ‚Zeigst du gerne Initiative und setzt dich für die Dinge mit Herzblut ein, die dir wichtig sind?‘, ‚Fragst du dich, wie wirtschaftliche Effizienz und unternehmerischer Erfolg mit gesellschaftlicher Verantwortung und glaubwürdigem ethischen Verhalten vereinbart werden können?‘. All diese Fragen konnte ich mit Ja beantworten und habe mich beworben.“

see more „Für Außenstehende ist es vielleicht schwierig, sich etwas unter dem Begriff ‚EliteAkademie‘ vorzustellen. Der Kern der Ausbildung und der Antrieb für alle teilnehmenden Studierenden ist die Ethikorientierung. Um für eine Führungsposition gerüstet zu sein und dort allen Widrigkeiten zum Trotz für seine Werte einzustehen und nicht kurzfristigen Zielen nachzugeben – dafür braucht man schon einen gewissen Grad Persönlichkeitsbildung und -stärkung. Die Teilnahme am Programm der Bayerischen EliteAkademie hat dazu bei mir ein wichtiges Fundament gelegt“, berichtet Linda Richter und rät ihren ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen der Universität Bayreuth: „Ich würde mir wünschen, dass noch mehr Studierende aus Bayreuth an diesem tollen Programm teilnehmen! Interessierte sollten sich nicht von dem Namen EliteAkademie abschrecken lassen!“.

Zum Wintersemester 2013/14 hat Linda Richter ein Masterstudium in ‚Life Science Economics and Policy‘ an der TU München aufgenommen. Die aus Eicherloh in der Nähe von München stammende Studentin interessiert sich besonders für den Themenkomplex des nachhaltigen Wirtschaftens sowie Lebensmittel- und Agrarökonomie visit web page.

read article Elena Quist studierte von 2006 – 2012 Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth. Ihre Erste Juristische Staatsprüfung absolvierte sie 2011/12 als Jahrgangsbeste mit dem Schwerpunkt Wirtschafts-, Medizin- und Steuerstrafrecht. Seit Februar 2012 ist Elena Quist wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Strafrecht und Strafprozessrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht und Medizinrecht an der Universität Bayreuth. Die 28-Jährige pomoviert seit Juni 2012 im Rahmen des Bayreuther DFG-Graduiertenkollegs ‚Geistiges Eigentum und Gemeinfreiheit‘. Beweggründe für ihre Bewerbung bei der Bayerischen Eliteakademie waren insbesondere die Interdisziplinarität der Ausbildung sowie die Fokussierung auf ethisches und werteorientiertes Handeln im Wirtschaftsleben.

Die Bayerische EliteAkademie gGmbH 

check this out Unter den besten und engagiertesten Studierenden aller bayerischen Universitäten und Hochschulen werden jedes Jahr ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Fachrichtungen für das studienbegleitende Bildungsprogramm der Bayerischen EliteAkademie ausgewählt. Über zwei Jahre hinweg werden in den Präsenzphasen im Rahmen von interdisziplinären Workshops und Seminaren werteorientierte Führungspersönlichkeiten für die Wirtschaft ausgebildet. Dabei umfasst die Ausbildung mehrere Säulen: Persönlichkeitsbildung und Menschenführung, Unternehmensführung, interdisziplinäres und interkulturelles Denken und Handeln, Ethik und Verantwortung, Medienkompetenz und unternehmerisches Denken.

Bewerben können sich Studierende ab dem 3. Fachsemester, die ausgezeichnete Studienleistungen vorweisen können und Interesse haben, Verantwortung in der Wirtschaft zu übernehmen. Das dreistufige Bewerbungsverfahren für einen der begehrten Ausbildungsplätze ist sehr anspruchsvoll und wird von einer hochkarätig besetzten Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Hochschulen und der Akademieleitung, geleitet. Mittlerweile haben mehr als 400 Studierende die zweijährige studienbegleitende Ausbildung an der Bayerischen EliteAkademie abgeschlossen. Die Absolventinnen und Absolventen nehmen vor allem in der Wirtschaft Führungsaufgaben wahr.

 

 

Für weitere Informationen stehen gern zur Verfügung: 
Linda Richter 
E-Mail linda_richter@gmx.net 
Elena Quist 
E-Mail elena.quist@uni-bayreuth.de 
Florian Raith 
Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen EliteAkademie gGmbH 
Telefon (+49) 089 / 21 88 90 823 
E-Mail florian.raith@eliteakademie.de 
Bayerische EliteAkademie gGmbH 
Prinzregentenstraße 7 
D-80538 München 
www.EliteAkademie.de
Posted in: