Neue Anlage zur Generativen Fertigung im Technikum der Neue Materialien Bayreuth GmbH

ed pills Bayreuth, im April 2014

Seit Mitte April 2014 verfügt die Neue Materialien Bayreuth GmbH (NMB) über eine MLab-Titan Version des Herstellers CONCEPT Laser GmbH. Diese hochmoderne Anlage des Geschäftsbereichs Metalle schafft die Voraussetzung, um die Arbeiten von NMB auf dem Gebiet der Generativen Fertigung weiter zu intensivieren.

Die Anlage ermöglicht den Einsatz der LaserCUSING®-Technologie. Mit diesemVerfahren können in Bauteile aus Metallpulver verschiedener Legierungen (Fe; Al; Ti; Ni; Co-Legierungen) in einem Bauraum von 90 x 90 x 90 mm generativ (d.h. Schicht für Schicht) hergestellt werden. Durch das komplette Aufschmelzen des Metallpulvers wird eine nahezu 100-prozentige Dichte erreicht. Diese Technologie ist vor allem für das sogenannte Rapid Prototyping, also für die schnelle Herstellung von Modellen und Prototypen gedacht. Hier kommt die spezifische Stärke des Verfahrens zum Tragen, Bauteile mit komplexer Geometrie (beispielsweise Werkzeuge oder Werkzeugeinsätze mit konturnahen Heiz-/ Kühlkanälen) herzustellen, also bei der Bauteilherstellung, wo konventionelle Fertigungsverfahren an ihre Grenzen kommen, z. B. bei Hinterschneidungen.

Die Anlage wird im Rahmen von Forschungs- & Entwicklungsprojekten eingesetzt; sie steht aber auch für externe Dienstleistungen zur Verfügung erectile dysfunction pills.

Ansprechpartner für den Kompetenzbereich Generative Fertigung ist Herr Dr. Alexander Ilin sildenafil 100mg price.

MLab-Titan Version (links) und ein mit dieser Anlage gefertigtes Bauteil aus Ti-Legierung (rechts).

Viagra