Wettbewerb für den Innovationspreis Neue Materialien 2016

Der Innovationspreis Neue Materialien wird in diesem zum zweiten Mal ausgelobt. Die Fördervereinigung Neue Materialien Bayreuth möchte auf diese Weise Studenten und Studentinnen für herausragende Arbeiten zu materialbasierten Themen auszeichnen.

Durch diesen Preis soll die Neugierde junger Wissenschaftler auf innovative und kreative Lösungen für die Materialentwicklung und Verfahrensoptimierung gefördert und belohnt werden. Die Fördervereinigung Neue Materialien Bayreuth möchte so einen Beitrag zur gezielten Nachwuchsförderung aus dem Umfeld der Werkstoff- und Ingenieurwissenschaften leisten, um die Zukunftsfähigkeit der Region Oberfranken zu stärken.

Eingereicht werden können alle Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten, die innerhalb der zurückliegenden 12 Monate, also seit Mai 2015, in Zusammenarbeit mit der Neue Materialien Bayreuth GmbH (NMB) entstanden sind. Es gibt keine Vorgaben zur Hochschule oder Universität der teilnehmenden Studenten. Die Arbeiten sollen bis zum 13. Mai in elektronischer Form eingereicht werden.

Der Gewinner wird mit einem Pokal und einem Preisgeld von 500 ausgezeichnet.

Die Preisverleihung erfolgt am 05. Juli 2016 bei NMB im Rahmen der Vortragsreihe „Vortrag des Monats“. Der Leiter des NMB-Geschäftsbereichs Metalle und Lehrstuhlinhaber in Bremen, Herr Prof. Vasily Ploshikhin, wird an diesem Abend den Vortrag übernehmen.

Die Jury besteht aus Herrn Robert Hofmann (Geschäftsführer Hofmann Innovation Group) als Industrievertreter, Prof. Volker Altstädt (Universität Bayreuth) für polymere Werkstoffe sowie Prof. Vasily Ploshikhin (Universität Bremen) für metallische Werkstoffe.

Weitere Informationen enthält der Ausschreibungstext unter www.nmbgmbh.de/news.

PRESSEMELDUNG_Innovationspreis Neue Materialien 2016